Lesetipps

Hans Joachim Schellnhuber

“Selbstverbrennung”
(Verlag C.Bertelsmann ISBN 978-3-570-10262-6) .

Klappentext:

Alarmierender Report über die selbstzerstörerischen
Folgen einer ungebremsten Erderwärmung

“Um jedes Zehntelgrad zu kämpfen” lohne sich, davon ist  Deutschlands wichtigster Klimaforscher mit internationaler Reputation überzeugt. Er streitet seit Jahrzehnten darum, dass Politik, Wirtschaft und Gesellschaft dem Klimawandel und seinen dramatischen Folgen endlich ins Auge sehen - und alles daran setzen, ihn aufzuhalten.

In einem brisanten Thesenbuch spitzt er seine Kritik noch einmal zu: Nach  derzeitigem Wissensstand bewegt sich unsere Zivilisation nicht auf die oft genannte Zwei-Grad-Grenze, sondern viel dramatischer auf eine  Erwärmung von 3 bis 4 Grad Celsius bis Ende des Jahrhunderts zu. Die  fortgesetzte Verbrennung fossiler Energieträger droht zum kollektiven  Suizid zu führen. Hans Joachim Schellnhuber fasst das aktuelle Wissen in aller Schärfe zusammen, damit die Politiker auf der  »Schicksalskonferenz« in Paris im Spätherbst 2015 die letzte Chance zum Umsteuern ergreifen.

"Schellnhuber hat ein neues Buch veröffentlicht, das man ohne  Übertreibung als Lebenswerk bezeichnen kann. Es verbindet biografische,  historische, politische und kulturelle Linien zu einem neuen Blick auf  die menschliche Klimageschichte und -zukunft."

 Die Zeit (29.10.2015)

Ernst-Ulrich von Weizsäcker

Faktor Fünf - Die Formel für nachhaltiges Wachstum
(Verlag Droemer ISBN 978-3-426-27486-6) .

Klappentext:

Weizsäcker und seine Mitautoren fordern eine Revolution des Wirtschaftens und Denkens: “Entweder lernt die Menschheit, nachhaltig mit der Erde umzugehen, oder die Natur wird zurückschlagen”. Sie zeigen Wege auf, wie Rohstoff um den Faktor Fünf effizienter genutzt und mit dem Einsatz von anderen (neuen) Technologien Wohlstand und Lebensqualität wachsen können. Geben aber auch unmissverständliche Hinweise auf die Notwendigkeit, unsere Verhaltens- und Denkweisen zu verändern.

Claudia Kemfert

Kampf um Strom - Mythen, Macht und Monopole
(Verlag Murmann ISBN 978-3-86774-257-3) .

Klappentext:

Alles im grünen Bereich? Von wegen! Deutschland ist Vize-Exportweltmeister, in Europa übernehmen wir die Schulden der  Nachbarländer, und die Bundeskanzlerin gilt als die mächtigste Frau der  Welt. Nur die Energiewende will nicht so richtig in Gang kommen. Denn  Atomausstieg allein reicht nicht. Und der Umstieg auf erneuerbare  Energien ist kompliziert.

Seit Angela Merkel mit der “Energiewende” den Turbo ein- und die  Atomkraftwerke ausschaltete, herrscht in puncto Energieversorgung das  blanke Chaos. Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) soll erst  abgeschafft werden, dann wieder doch nicht, Offshore-Windparks werden  mit viel Wind gestartet, dann gestoppt. Stromnetze werden geplant, aber  nicht gebaut. Plötzlich weiß niemand mehr, wo es eigentlich langgeht.  Stattdessen beherrschen Lobbyisten unterschiedlichster Herkunft die  Diskussion, drehen die Politiker mal in die eine, dann in die andere  Windrichtung, und das Volk sehnt sich nach alten Zeiten zurück, als der  Strom einfach nur aus der Steckdose kam -“ und am Ende sollen die  Menschen für das ganze Durcheinander auch noch die Zeche zahlen. Claudia Kemfert erklärt uns allen - Bürgern, Politikern und der Wirtschaft -   die Energiewende. Jetzt ist die Zeit zum Handeln. Denn die Energiewende  hat gerade erst begonnen.

Haustechnikplanung
 energiesparend, kostenreduzierend, umweltfreundlich, sicher