sonne2_klein

Wir haben für Sie eine kleine Auswahl interessanter Links zu staatlichen und privatwirtschaftlichen Organisationen zusammengestellt, die umfassend über Möglichkeiten energieeffizienten Planens und Bauens informieren. Die Kurzbeschreibungen zu den Links stammen im Wesentlichen aus den Selbstdarstellungen der Agenturen.

Sehr zu empfehlen sind die umfangreichen, meist kostenlos erhältlichen Studien des IWU und die Materialien der DENA.

bine
dbu
dena
dgs
IWU
unendlich_viel_energie

Der BINE Informationsdienst berichtet über Themen der Energieforschung: Dabei geht es um neue Materialien, Systeme und Komponenten, um innovative Konzepte und Methoden und es werden die Lerneffekte vermittelt beim Einsatz neuer Technologien in der Praxis. Denn erstklassige Informationen sind die Grundlage für richtungsweisende Entscheidungen, sei es bei der Planung energetisch optimierter Gebäude, der Effizienzsteigerung industrieller Prozesse oder bei der Integration Erneuerbarer Energien in bestehende Systeme.
(Quelle: www.bine.info )

Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) ist das Kompetenzzentrum für Energieeffizienz und regenerative Energien.

Ihre zentralen Ziele sind die rationelle und damit umweltschonende Gewinnung, Umwandlung und Anwendung von Energie sowie die Entwicklung zukunftsfähiger Energiesysteme unter besonderer Berücksichtigung der verstärkten Nutzung von regenerativen Energien.

Dafür initiiert, koordiniert und realisiert die dena innovative Projekte und Kampagnen auf nationaler und internationaler Ebene. Sie informiert Endverbraucher, kooperiert mit allen gesellschaftlichen Kräften in Politik und Wirtschaft und entwickelt Strategien für die zukünftige Energieversorgung. Ihre Gesellschafter sind die Bundesrepublik Deutschland, die KfW Bankengruppe, die Allianz SE, die Deutsche Bank AG sowie die DZ BANK AG.
(Quelle:www.dena.de   www.zukunft-haus.info  

Auftrag des Instituts Wohnen und Umwelt (IWU) ist es durch interdisziplinäre Grundlagenforschung die gegenwärtigen und zukünftigen Formen des Wohnens kritisch zu untersuchen und die Forschungsergebnisse für die Praxis nutzbar zu machen, um eine nachhaltige Verbesserung der Lebensverhältnisse der Menschen zu erreichen.
Außerdem sollen die Möglichkeiten einer sparsamen, rationellen und sozialverträglichen Nutzung von Energie und Umwelt erforscht werden. In diesem Zusammenhang sollen Märkte für den Wettbewerb geöffnet und neue, technologisch innovative Märkte erschlossen werden.
(Quelle: www.iwu.de )

Aufgabe der Agentur für Erneuerbare Energien e.V. ist es, die wichtigsten Vorteile einer nachhaltigen Energieversorgung auf Basis Erneuerbarer Energien zu kommunizieren. Diese sind vor allem: Versorgungssicherheit, Innovationen, Beschäftigungszunahme, Export- Potenzial, dauerhaft Kosten senkende Energieversorgung, Klimaschutz und Ressourcenschonung. Die Agentur für Erneuerbare Energien e.V. arbeitet bundesweit partei- und gesellschaftsübergreifend. Die Kampagne “deutschland hat unendlich viel energie” wird getragen von der Agentur für Erneuerbare Energien e.V. Unterstützer der Agentur sind Unternehmen und Verbände aus der Branche der Erneuerbaren Energien und das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit sowie das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz. (Quelle: www.unendlich-viel-energie.de )

Die Deutsche Bundesstiftung Umwelt ist eine der größten Stiftungen in Europa. Sie fördert innovative beispielhafte Projekte zum Umweltschutz.
(Quelle: www.dbu.de )

Deutsche Gesellschaft für Sonnenenergie e.V.
Hauptziel der Vereinsarbeit ist die Veränderung der Energiewirtschaft zu einer nachhaltigen Wirtschaftsweise durch die breite Einführung erneuerbarer Energien. Deshalb unterstützt die DGS mit Nachdruck alle Maßnahmen zur Einführung energiesparender Techniken und zur rationellen Verwendung von Energie.
(Quelle: www.dgs.de
)

Haustechnikplanung
 energiesparend, kostenreduzierend, umweltfreundlich, sicher

Logo_hydraulischer_Abgleich

Sehr informative und kompetente Seite mit allen Informationen zum hydraulischen Abgleich von Heizungsanlagen
(Quelle:www.hydraulischer-abgleich.de)

CO2

Die Kampagne "Klima sucht Schutz" feiert dieses Jahr ihr sechsjähriges Bestehen. Seit 2004 motiviert sie dazu, sich aktiv am Klimaschutz zu beteiligen und dabei Geld zu sparen. Mit interaktiven Ratgebern zum Energiesparen, Heizspiegeln zum regionalen Vergleich der Heizkosten, einem Quiz zum Klimaschutz sowie Portalpartnern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Medien und Politik.
(Quelle: www.klima-sucht-schutz.de)

Links

Das Passivhaus Institut  (PHI) ist ein unabhängiges Forschungsinstitut unter der Leitung  von Dr. Wolfgang Feist mit einem interdisziplinären Team von derzeit 23  Mitarbeitern. Die Aufgaben liegen in der Forschung und Entwicklung im Bereich  der hocheffizienten Energienutzung bei Gebäuden. Das PHI hat die Entwicklung  des Passivhauskonzeptes in Deutschland maßgeblich gestaltet.
(Quelle: www.passiv.de)

Faktor X - Aachener Stiftung Kathy Beys  -  Mehr Wohlstand aus weniger Natur erzeugen !
Die Steigerung der Ressourcenproduktivitätt um den Faktor X gehört zum Kernbestand jeder zukunftsfähigen Entwicklung. Faktor X präsentiert Lösungsansätze aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik. Hirnströme statt Massenströme.
(Quelle: www.faktor-x.info)

FÖS Forum ökologisch-soziale Marktwirtschaft
1994 gegründeter Verein. “Unser langfristiges Ziel ist eine ökologisch-soziale Marktwirtschaft, in der Preise nicht nur die ökonomische, sondern auch die ökologische Wahrheit sagen" (Ernst Ulrich von Weizsäcker).
(Quelle: www.foes.de)

passiv01
faktor_x-logo
foes_logo